SEO title
Gedenktourismus in Moselle

Der kriege gedenken, um frieden zu schaffen

Short title
Kriegsgedenken
Introduction

Von Vauban bis zur Maginot-Linie: Geschichte ist im Departement Moselle überall erlebbar. Um zu verstehen, wie sich Kriegs- und Friedenszeiten abwechselten, wird an zahlreichen Erinnerungsorten der Geschichte gedacht.

Media Image
Bild
Bitche©Thomas-Garcia-11.jpg

Gravelotte

MUSEUM DES KRIEGES VON 1870 UND DER ANNEXION

Die Präsentation eines Schlachtfelds erleben

Dieses Museum ist das einzige, in dem der Deutsch-Französische Krieg von 1870 und dessen Folgen, darunter die Besetzung des Elsass‘ und des heutigen Departements Moselle von 1871 bis 1919, dargestellt wird. Bemerkenswerte Gemälde und Ausstellungsobjekte.

In diesem Museum wird von einem wenig bekannten Krieg und der anschließenden Besetzung des Elsass‘ und des Departments Moselle erzählt. Dabei folgt die Form dem Inhalt, um die zahlreichen außergewöhnlichen Gemälde, Skulpturen, Dokumente, Alltagsgegenstände und militärhistorischen Sammlungen der deutsch-französischen Geschichte optimal präsentieren und einzuordnen.

Das ultramoderne Museum, das im Jahr 2014 symbolisch am Ort der Schlacht bei Gravelotte erbaut wurde, nutzt aktuelle multimediale und audiovisuelle Methoden. Der Beweis: Ein immersives virtuelles Erlebnis, das Sie in den Alltag eines jungen Mannes aus dem Departement Moselle während des Krieges eintauchen lässt. Fesselnd.

Modern, informativ, einzigartig. Das Museum des Krieges von 1870 und der Annexion richtet sich an alle Generationen und an alle Nationalitäten.

Bild
Gravelotte_2filles-tablea-©-EtDieuCrea.jpg
Bild
Gravelotte_SFD8494_©_Credits_Musee.JPG

Bitche

ZITADELLE

Vauban machte sie zu einem Meisterwerk des Festungsbaus

Angesichts der zahlreichen Kriege und Invasionen stellt die Vauban-Zitadelle ein Bauwerk mit herausragender Bedeutung im Bitscher Land dar. Durch die Militärarchitektur wurde sie in eine Festung verwandelt. Das bauliche Können und die dortigen Veranstaltungen sorgen für Aha-Momente bei den Besuchern

Eine ganz besondere Begegnung: Bereits der erste Blick auf die Zitadelle von Bitsch zieht Sie in ihren Bann. Ein Bild, das Sie ganz sicher nicht so schnell vergessen werden. Auf einem Plateau aus rosa Sandstein gelegen wirkt dieses monumentale Bauwerk nahezu unverwundbar. Die von Vauban erbaute Festung wurde dabei zum Schauplatz eines heldenhaften Widerstands.

Während des preußisch-französischen Krieges von 1870 leistete die Besatzung der Zitadelle nach der französischen Kapitulation noch 230 Tage lang Widerstand. Die große Geschichte der Festung wird in den unterirdischen Gängen und Räumen erzählt. Ergänzt wird dies durch einen Museumsrundgang (Archive, Waffen- und Uniformsammlungen), eine Filmtour und einen Architekturweg. Als ältester Teil der Zitadelle thront die Vauban-Kapelle stolz fünfzehn Meter über den Festungsmauern. Dieses wichtige Symbol hat die Zeiten überdauert und Kriege überstanden. 2007 wurde sie restauriert.

Image
Bild
Citadelle de Bitche

Scy-Chazelles

EUROPAZENTRUM ROBERT SCHUMAN, EUROPAHAUS

Der Vater der Europäischen Union stammt aus dem Department Moselle.

Der Begründer des politischen Systems Europas erwartet Sie im Büro seines Hauses, das in ein Museum über die europäische Einigung umgewandelt wurde. Der Gründervater Europas wurde ganz in der Nähe in der befestigten Kapelle Saint-Quentin begraben

Um Europa, seine Entstehung und seine Bedeutung zu verstehen, lohnt sich ein Abstecher nach Scy-Chazelles. Dort, im Haus Robert Schumans, können die Besucher viel Neues erfahren. Das authentische und moderne Museum lässt uns in das Privatleben des berühmten Gründervaters eintauchen. Genau hier entwarf er die Bedingungen für einen dauerhaften Frieden und für die Einigung Europas. Es ist ein bisschen so, als hätte er sein Haus nie verlassen.

Natürlich liegt der Vater Europas nur wenige Meter entfernt in einer befestigten Kirche aus dem 12. Jahrhundert begraben. Jeder der zahlreichen möblierten und ausgestatteten Räume strahlt Geschichte aus. Übrigens liegt seine Rede vom 9. Mai 1950, die als Gründungstext des europäischen Einigungswerks gilt, immer noch sorgfältig platziert auf seinem Schreibtisch.

Der gesamte Ort wurde zu einem interaktiven Museum umgestaltet. Mithilfe eines Tablets ist es heute möglich, virtuell in das Leben von Robert Schuman einzutauchen.

Bild
Maison_Robert_Schuman_SFD7923_©F DONCOURT .JPG
Bild
MAISON-ROBERT-SCHUMAN_I8A8809-© CD57.jpg

Saint-avold

Lorraine American Military Cemetery

Der größte amerikanische Friedhof aus dem Zweiten Weltkrieg in Europa.

Diese Gedenkstätte beherbergt die Gräber von 10.489 amerikanischen Soldaten, die bei den Schlachten an der Grenze gefallen sind. An sie erinnern vor allem die Gedenkkapelle, die Grabfelder und ein Bronzeadler.

Gleich nach dem Betreten ist eine sehr emotionale Stimmung spürbar. Die monumentalen Ausmaße des Ortes, die imposante Gedenkkapelle und die unzähligen Kreuze erzeugen eine feierliche und ergreifende Atmosphäre. Besonders bewegend ist ein Besuch des Belvederes im östlichen Teil des Friedhofs, das einen Blick auf alle 10.489 Gräber bietet. Als ob die Zeit hier stillstehen würde.

Der im Jahr 1960 offiziell eingeweihte Lorraine American Military Cemetery hat sich zu einer wichtigen Station für historisch interessierte Reisende entwickelt.
Ein Besuch des Friedhofs ist darüber hinaus eine Möglichkeit, der Tausenden von amerikanischen Soldaten zu gedenken, die bei Militäroperationen in den Grenzregionen und bei der Überquerung des Rheins gefallen sind.

Bild
Cimetière-américain_Saint-Avold_26-août-2020_Romain-Krebs-20.jpg
Bild
Cimetière-américain_Saint-Avold_26-août-2020_Romain-Krebs-30.jpg
Lieux d'expériences
SitLor content slider